Zum neuen Tempel - Braunschweig
Freimaurer-Loge - Zum neuen Tempel - Braunschweig
   Kontakt   Impressum   Provinzialloge   Große Landesloge
 

Freimaurerrei

Was ist Freimaurerei?

  • Freimaurerei versteht sich als eine Lebenskunst!
  • Sie befasst sich mit menschlichem Miteinander und ethischer Lebensorientierung.
  • Dies wird durch Symbole und rituelle Handlungen in der Gemeinschaft der Logen darstellbar, erlebbar und erlernbar gemacht.

Was ist Freimaurerei nicht?

  • Sie ist weder Religion noch Religionsersatz.
  • Sie ist keine Sekte.
  • Sie kennt kein Dogma.
  • Sie lehrt keine bestimmte Weltanschauung.
  • Sie verfolgt keine wirtschaftlichen und parteipolitischen Ziele.
  • Sie ist kein Geheimbund.

Woher kommt die Freimaurerei?

  • Der Ursprung der Freimaurerei liegt bei den "freien Maurern" der Dom-Bauhütten. Später fanden Adel und Militär, Politiker und Kaufleute, aber auch Dichter, Denker und Künstler Eingang in die Logen.
  • Damals wie heute finden sich so Männer vieler gesellschaftlicher Bereiche zu einem "Gleichheitsbund der Ungleichen" zusammen, denn der Bruderschaftsgedanke ist der unmittelbare Mittelpunkt der Freimaurerei.
  • Unter uns Freimaurern gibt es daher keinen Vorzug des Ranges, des Standes oder der Bildung.
  • Wir binden uns in unserer Bruderschaft, um in ihr an der Ausformung unserer Persönlichkeit zu arbeiten. Diese Arbeit geschieht in einem geweihten Raum, dem "Tempel", nach einem Jahrhunderte alten Ritual. Dieses Ritual ist - wie wir Freimaurer meinen - nicht zu beschreiben, sondern nur zu erleben, weshalb wir hierüber nicht mit Außenstehenden sprechen. Ansonsten gibt es weder Geheimnisse noch Geheimnistuerei.